Martina Abri

Martina Abri studierte Architektur an der Kunsthochschule Berlin Weißensee. Nach dem Studium arbeitete sie als angestellte Architektin am Institut und VEB Denkmalpflege in Berlin-Ost. 1987 gründete sie ein Büro für Architektur und Denkmalpflege in Berlin-West, das sie seit 1994 als Büropartnerschaft mit Christian Raabe betreibt: ABRI+RAABE ARCHITEKTEN. Zwischen 1986 und 1988 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Prof. Dr. Hans Junecke am Institut für Kunstgeschichte der FU-Berlin und von 1988 bis 1993 bei Prof. Dr. Jan Pieper am Institut für Stadtbaugeschichte an der TU-Berlin. Nach der Promotion 1990 war sie bis 1993 als Dozentin an der Hochschule der Künste in Berlin tätig. Zwischen 1993 und 2018 hatte sie die Professur für Denkmalpflege an der FH-Potsdam inne.

Jetzt Lieferbar