Jan Pieper

Rob Mallet-Stevens‘ Villa Noailles

Die steinerne Moderne der Zwanziger Jahre im Blick der künstlerischen Avantgarde

Rob Mallet-Stevens‘ Villa Noailles

ca. 100 Seiten mit über 100 Abbildungen.
Format 18 x 24 cm. Flexcover mit DVD

Erscheint Ende 2017

ISBN: 978-3-943164-04-6

29,00 EUR

Die Villa Noailles ist ein Hauptwerk der »steinernen« Moderne, die bisher weniger Beachtung gefunden hat als die »weiße« oder »gläserne« Moderne, gleichwohl aber das Gesamtbild der Epoche entscheidend mitbestimmt. Die Villa ist einer der bedeutendsten Schauplätze der künstlerischen Avantgarde des frühen 20. Jahhunderts. Man Ray drehte dort 1929 sein Meisterwerk »Les Mystères du Château du Dé«, das die Architektur von Mallet-Stevens in surrealen Bildern deutet. Gabriel Guévrékian legte 1926 bei der Villa den einzigen erhaltenen kubistischen Garten an. Das Buch rekonstruiert die ursprüngliche Bauidee, beschreibt und bewertet die rasch aufeinanderfolgenden Erweiterungen des Originalprojektes. Es bezieht dabei auch die cineastische Interpretation Man Rays mit ein, dessen Film dem Buch als DVD beiliegt.

Rob Mallet-Stevens‘ Villa Noailles

Jetzt Lieferbar